Der Zürcher Gruppenmeisterschaftsfinal, der am 20. August in Rümlang ausgetragen wurde, konnte vom Team aus Ottikon verdient gewonnen werden. Horgen und Beringen schlugen sich wacker – mussten aber mit Silber und Bronze vorlieb nehmen.

Nachdem in den letzten beiden Jahren pandemiebedingt kein Gruppenmeisterschaftsfinal stattfinden konnte und für die Ermittlung des Kantonalen Gruppenmeisters jeweils eine zusätzliche Heimrunde (als Final-Ersatz) ausgetragen werden musste, war es 2022 endlich wieder soweit. Die Rümlanger organisierten einen würdigen Finalwettkampf und die Jugendlichen dankten dies mit guten und ansprechenden Resultaten.

«Wir sind stolz auf Euch und auf die von Euch gezeigten Leistungen!» verkündete der Wettkampfleiter Andreas Caviezel (Rümlang) in seiner an alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer gerichteten Schlussansprache während der Rangverkündung. «Vielleicht ist dem einen oder der anderen nicht alles optimal gelaufen. Aber nur kontinuierliches Training und die Sammlung von Wettkampferfahrungen wird Euch schlussendlich zu Erfolg verhelfen. Macht weiter so!», so Caviezel weiter.

Von links nach rechts: «Horgen 1» (2. Platz), «Ottikon 1» (1. Platz) und «Beringen 1» (3. Platz). Seitlich Wettkampfleiter Andreas Caviezel (links) und Präsident ZKAV Peter Wohlgensinger (rechts).

Das Feld von hinten aufgerollt

Nach dem ersten Durchgang durften die Gewinner des Vorjahres aus Ottikon zwar noch hoffen - aber eine Prognose, dass sie am Schluss erneut zuoberst auf dem Podest stehen würden, hätte wohl kaum einer abgegeben. Dieser erste Durchgang wurde vom Einheimischen Pisa Yoric (Rümlang) dominiert, der mit 186 Punkten das Tagesbestresultat erzielte und auf den späteren Gewinner Ottikon fünf Punkte Vorsprung vorzuweisen hatte.

Davon liess sich die Jungmannschaft aus Ottikon aber nicht beirren. Bereits nach dem zweiten Durchgang fanden sie sich auf dem zweiten Zwischenrang wieder und waren damit klar auf Medaillenkurs.

Titel erfolgreich verteidigt

Im dritten und letzten Durchgang machten sie den Sack dann zu und liessen sich mit drei Punkten Vorsprung auf Horgen und 22 Punkten Vorsprung auf Beringen verdient zum Zürcher Kantonalen JuniorenGruppenmeister ausrufen.

Horgen - eine besondere Leistung

Auch Horgen konnte seinen Titel als «Vizemeister» damit erfolgreich verteidigen und sich mit Stolz erneut mit Silber auszeichnen lassen.

Bei einem Blick zurück auf die letzten zehn Jahre «Junioren Gruppenmeisterschaft», so sticht ein Verein besonders ins Auge: Die Horgener Junioren waren seit 2013 jedes Jahr auf dem Podest anzutreffen. In den Jahren 2016 und 2018 gar als Gewinner der Goldmedaille und in den anderen Jahren jeweils auf dem zweiten oder dem dritten Schlussrang. Keinem anderen Verein ist dies gelungen. Eine hervorragende Bilanz, die vor allem auch für die kontinuierliche Jugendarbeit der Horgener spricht.

Nächste Herausforderung

Die ersten beiden Teams aus Ottikon und Horgen haben sich mit ihrer Finalleistung bereits fix für den Schweizer Junioren Gruppenmeisterschaftsfinal, der am 11. September (Ort noch nicht bekannt) stattfinden wird, qualifiziert. Ob sich noch weitere Zürcher Mannschaften für diesen Final qualifiziert haben, wird sich herausstellen, sobald die Finalwettkämpfe in den anderen Unterverbänden des Eidg. Armbrustschützenverbandes EASV abgeschlossen sind

Pressebericht verfasst von Markus Roth

Dokumente

Dokumente
Rangliste Final
Rümlang, 20.08.2022
Download (PDF) »
Standblätter
Einzelne Schützinnen und Schützen
Download (PDF) »
Pressebericht
Markus Roth
Download (PDF) »

Details zum Artikel
  • Veröffentlicht am: 26.08.2022
  • Quelle / Autor: Markus Roth, Andreas Caviezel
  • Kategorie: ZKAV
Interesse am Sport

Solltest du dich für unseren Sport interessieren, so würden wir uns freuen, wenn du mit einem Verein bei dir in der Nähe Kontakt aufnimmst.

Verein finden » Schnuppertag »
E-Mail Newsletter

Wir versenden einen monatlichen Newsletter. Abonniere den Newsletter und bleibe auf dem Laufenden.

Newsletter abonnieren »
WhatsApp Channel

Erhalte die neuesten Informationen direkt per WhatsApp, indem du unserem Channel beitrittst.

Channel beitreten »